Aufrufe
vor 4 Jahren

TSG Reutlingen Report 2018-II

  • Text
  • Reutlingen
  • Reutlinger
  • Inklusiv
  • Saison
  • Deutschen
  • Sowa
  • Gruppe
  • Hauptverein
  • Provital
  • Volleyball
TSG Reutlingen, Sport, Fußball, Handball, Leichtatheltik, Hockey,Schwimmen, Rasselbande und vieles mehr

38 AUF DIE BEINE

38 AUF DIE BEINE GESTELLT...WAS SO LIEF REPORT II/2018 EISSPORT Achalm Pokal und Grand-Slam-Endauswertung Ergebnisse der Vereinsmeisterschaft im Eiskunstlaufen REPORT II/2018 AUF DIE BEINE GESTELLT … WAS SO LIEF 39 Am 25. März fand in der Reutlinger Eishalle der Achalm-Pokal, der Wettbewerb der Eiskunstlaufabteilung der TSG Reutlingen, statt. Die große Anzahl von 121 gemeldeten Teilnehmern war in sechs Kategorien über sieben Stunden lang aktiv. Punkt 8 Uhr starteten in der Reutlinger Eishalle die Wettbewerbe. Ein enges Zeitmanagement der Organisatoren des Achalmpokals ermöglichte es, den vorgegebenen Zeitrahmen einzuhalten, sodass die Halle um 14:30 Uhr wieder für den Publikumslauf geöffnet war. In ihren jeweiligen Gruppen konnten sich drei der 16 Reutlinger Läuferinnen einen Platz auf dem Siegerpodest sichern. Luana Teetzen auf Platz 2, Mia-Sophie Stickel mit Platz 3 und Noa Leara Schwab, ebenfalls auf Platz 3, konnten einen Pokal entgegennehmen. Noa lief in der höchsten Kategorie, in der insgesamt zwölf Läuferinnen gewertet wurden. Für die ersten drei Plätze erhielten die Teilnehmer in den verschiedenen Leistungs- und Altersklassen schöne Pokale, jeder weitere Läufer bekam eine Medaille. Jeder Teilnehmer erhielt zusätzlich eine Urkunde als Erinnerung. Toller Abschluss: Schaulaufen zum Ende der Saison Zum Abschluss der Saison präsentierten Eiskunstäufer aus Reutlingen, Stuttgart und Balingen am 26. März beim Jubiläums-Schaulaufen ihr Können und freuten sich über zahlreiche Zuschauer in der Eishalle Reutlingen. Als besonderes Highlight zeigte die Synchroneiskunstlauf-Formation die "United Angels" ihre Wettbewerbskür zum Song „Castle“ von Halsey (Filmmusik zu „The Huntsman & The Ice Queen“) mit der sie in dieser Saison zwei Siege und einen zweiten Platz bei internationalen Wettbewerben errungen haben. Sie sind seit 1995 eines der besten Synchronteams in Deutschland, haben bereits sieben deutsche Vizemeistertitel erlaufen und an mehreren WMs teilgenommen. Gleich drei Reutlinger Läuferinnen sind auch Mitglieder der Formation und freuten sich darauf, sich in der heimatlichen Eishalle zu präsentieren. Zu Gast war auch die Nachwuchs-Formation der "United Angels" aus Stuttgart. Sie zeigten ihr Programm zur orientalischen Musik „Sultan in Love“ von Princess. Auch sie errangen in dieser Saison zwei zweite Plätze bei internationalen Wettbewerben. Interessierte Läufer sind bei der Nachwuchsgruppe immer gerne willkommen! Den Anfang durfte die Gruppe von Movita Sumbél mit ihrem „Mexican Hatdance“ machen. Der Song wurde Anfang des 20. Jhd. zu Feierlichkeiten des Jahrestags der Mexikanischen Revolution in Auftrag gegeben und ist DER mexikanische Volkstanz. Danach folgte Laura Beck mit ihrer Kür (Kategorie Neulinge B). Sie hat u.a. am EBW-Nachwuchswettbewerb teilgenommen und zuletzt beim Illercup in Senden Platz 2 belegt. Traten auf die Gruppe von Laura Laib zu der Musik „Around the World“ der Gruppe ATC, sowie eine weiter Gruppe von Bei freiem Entritt konnten im Publikum im Laufe des Vormittags auch einige Gäste angetroffen werden, die vielleicht zum ersten Mal einen Eiskunstlauf-Wettbewerb gesehen haben. Fürs leibliche Wohl sorgte das bewährte Team der Cafeteria in der Eishalle, sowie selbst gebackene Kuchen und Waffeln, die von Mitgliedern und deren Eltern verkauft wurden. Auch der Show-Down in der Grand-Slam-Wertung war beim Achalm-Pokal in Reutlingen. Nach der letzten Siegerehrung wurde fleißig für die Vergabe des Grand-Slam-Pokales gerechnet. Dieser Pokal wird für die besten Platzierungen aller Läuferinnen und Läufern pro Verein in der Wettbewerbs-Saison vergeben. Die Ergebnisse aus den Wettbewerben in Ulm, Senden, Balingen und Reutlingen werden dazu ausgewertet. Bis zum Schluss blieb es spannend und nachdem schließlich alle Punkte ausgezählt waren, ging der Stuttgarter Eis- und Rollsportclub 1911 e.V. verdient als Sieger hervor. Doch es war sehr knapp, denn vor dem Achalmpokal lag der EKV Balingen nur einen Punkt hinter dem Stuttgarter ERC. Die TSG Reutlingen wurde im Endstand Sechster. | Text: T. Funk, S. Kazmaier | Foto: S. Kazmaier Movita Sumbél zur Musik aus „Zauberhafte Welt der Amelie“ und einer Choreographie von Florentine Houdinière zur Ehrung der Opfer des Terrorangriffs vom 13. September 2015. Laura und Noa , trainiert von Melanie, präsentierten einen Gruppentanz „Orient“ zur Musik aus dem Pferde-Musical „Apassionata“ und die Patchworkskaters+, eine bunt gemischte Gruppe, zeigten einen „Square Dance“, der in Gruppen zu vier Paaren auf Country Musik getanzt wird. Dazwischen durften die Zuschauer weitere Einzelläufer bewundern: Nathalie Beißmann, Trainerin und Mitglied der TSG, trainiert und startet für den EC Oberstdorf. Der Eintritt war frei und fürs leibliche Wohl sorgte das Team der Cafeteria in der Eishalle. Somit insgesamt ein sehr gelungener Abend und für die beteiligten Läufer sowie das Publikum ein schöner Abschluss der Saison. | Text: T. Funk, S. Kazmaier | Foto: Fritz Neuscheler Bei der Vereinsmeisterschaft traten die Reutlinger Eiskunstläufer gegeneinander an und stellten sich den Wertungsrichtern. Dabei zeigten sie ihr Können und ihren Fortschritt sowohl mit als auch ohne Musik. Es wurden insgesamt acht verschiedene Kategorien gelaufen. Wie schon letztes Jahr, gab es dieses Jahr wieder die Möglichkeit Improvisation zu laufen. Beim Einlaufen auf dem Eis wurden 3 verschiedene Musikstücke angespielt (bei jeder Gruppe jeweils drei andere, woraufhin sich die Läuferinnen einen der drei Songs aussuchten und dann frei eine Choreografie darauf improvisierten. Gewertet wurden neben Eislaufelementen an sich noch die Performance und die Interpretation. Diese Kategorie hat allen erneut viel Freude bereitet. Auch bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften gingen wieder Eiskunstläufer in der Erwachsenen-Kategorie „Kür Bronze“ an den Start. Alle Läuferinnen und Läufer wurden mit viel Beifall belohnt. Für viele Kinder, auch die Allerjüngsten, war es überhaupt der erste Wettbewerb und alle waren mit Eifer und Ehrgeiz bei der Sache. Folgende Platzierungen konnten die Läuferinnen erlaufen: Gruppe 1-1. Parcours Standard: 1. Amada Frommann, 2. Cecil Reichert, 3. Maria Kyriakidou Gruppe 1-2 Parcours Standard: 1. Hanna Hoffmann,2. Zsanett Szabo, 3. Blanca Czorwik Myrcik, 4. Elif Bahtikara Gruppe 1-2 Parcours Standard: 1. Laura Musse, 2. Eda Bahtikara, 3. Samira Schäck Gruppe 3-1 Freiläufer ohne Musik: 1. Antea Krajinovic, 2. Sophia Schumacher, 3. Sophia Großmann, 4. Ranja Fingerle, 5. Eva-Marie Schlageter Gruppe 2-2 Freiläufer ohne Musik: 1. Luana Teetzen, 2. Leticia Theis, 3. Tatiana Czornik Ochmann, 4. Julia Djordjevic, 5. Donja Fingerle Gruppe 3 Freiläufer Kür: 1. Mia Sophie Stickel Gruppe 4: Figurenläufer: 1. Pia Moczygemba Gruppe 5 Kunstläufer: 1. Noa Leara Schwab, 2. Kaja Köckritz, 3. Nele Köckritz Gruppe 6: Anfänger Mädchen: 1. Angelina Barisic Gruppe 7: Bronze Damen: 1. Susi Graves, 2. Denise Fröhlich Gruppe 1-1 Improvisation: 1. Sofie Schmidt, 2. Ebru Acar, 3. Milana Denisenko Gruppe 1-2 Improvisation: 1. Mia Sophie Stickel, 2. Julija Djordjevic, 3. Antea Krajinovic Gruppe 2-1 Improvisation: 1. Noa Leara Schwab, 2. Michelle Reusch, 3. Angelina Barisic Gruppe 2-1 Improvisation: 1. Denise Fröhlich, 2. Susi Graves Wir gratulieren allen Siegern und auch den anderen Läuferinnen. Es waren tolle Leistungen von allen zu sehen und man konnte die Entwicklung der Leistungen und des Könnens über die Saison hin sehen. Ein großer Dank und hohe Anerkennung gilt insbesondere auch den Trainerinnen und ihrer Arbeit, die sie mit hohem fachlichem und pädagogischem Können im Verein erfolgreich einbringen. Diese tollen Ergebnisse wären ohne den großartigen Einsatz der Trainer nicht möglich. | Text: T. Funk | Foto: Michael Schäck Werbung im TSG Mitteilungsblatt 1/3 Seite www.jentz-bau.de Jentz ...das Bauunternehmen Birnenweg 15 72766 Reutlingen Telefon 07121 1447 8687

TSG Kiosk